Picture by Katarzyna Okrzesik
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Drag - Denn ich bin der Widerstand!

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   So 18 März 2012 - 19:26

"Sagt, kennt ihr noch die Zeit, ohne ständiges Donnern in den Ohren?"

Drag
Ihr müsst wissen, einst hieß ich anders. Doch der Krieg hat alles verändert...

Stute
... so auch mich.

Sieben Jahre
Ich wurde älter.

'Bauern-Mischling'
Kräftiger.

Ein Meter achtundsechzig
Doch äußerlich nicht größer.


Bild von: Karolina Wengerek
Und garantiert nicht schöner!

Als hässlich hat man mich beschimpft! Braun mit weißer Zeichnung, so, als ob ich verletzt gewesen wäre. Abschaum. Weiche zurück, wenn entschlossene, dunkelbraune Augen dich mustern!
Denn ich war eine Lachnummer.

"Und es gibt Drei Fehler, die sie gewagt haben zu begehen!"

Wisst ihr, es gibt einige Dinge, die sollte man wissen, bevor man mir begegnet.
Reizt mich nicht!
Egal wann. Egal wo. Egal wie. Bleib höflich und ich werde dir deine Höflichkeit erwiedern. Sei nett zu mir und ich ziehe es in erwägung, dir etwas preiszugeben. Respektiere mich, habe Geduld, denn ich geben dir alles, irgendwann einmal zurück. Nämlich dann, wenn du es am nötigsten brauchst.
Komm mir blöd und du erlebst dein Blaues Wunder! Entreis mir meine Umgebung, und ich entreis dir dein Herz. Denn niemand, niemand wagt es, sich über mich zu stellen.


"Fehler Nummer Eins: Sie haben gemeint, mich zu besitzen!"

Ein Arbeitspferd war ich und bin ich immer noch. Es hat lang gedauert, bis ich für die Arbreit etwas taugte, doch mein guter Bauer hat sich Zeit mit mir gelassen. Hat mir jeden einezlnen Schritt mit meiner guten Freundin vorgeführt und sich langsam herangetastet. Ihm habe ich vertraut, denn er brauchte mich und so hat er mich auch behandelt. Ich bin frei. Und ich bin bei ihm frei geblieben. Zugegeben, im Umgang bin ich nicht leicht, aber man kann es sich mit mir auch künstlich schwer machen. So befolge diesen gut gemeinten Rat und vielleicht werden wir sogar Freunde. Es dauert lang, bis ich mich jemanden anschließe, gar vertraue, aber ich weis was ich will. Kämpf gegen mich und ich kämpf gegen dich. Sei an meiner Seite in schweren Zeiten und ich lasse dich nie allein. Man braucht nur diesen einen Kniff.

"Fehler Nummer Zwei: Sie haben mich gezwungen, den Tod zu bringen."

Der Krieg hat vieles verändert, so auch mein Leben und das vieler Anderer. Einst war ich ein glückliches Arbeitspferd. Hab meinen Pflug gezogen, Seite an Seite mit meiner langjährigen Freundin, die mir alles beigebracht hat. Doch dann kam eines Tages die Nachricht, es herrscht Krieg. Der Krieg hat uns vieles genommen. Bekannte. Alte. Vertraute. Freunde und Feinde. In diesen Zeiten weinten wir um jeden Verlust. Jeder Tod, führte uns unser Elend vor, wie eine Predigt, die sagt: Da habt ihr es! Denn ihr seid an allem Schuld!
Und eines Tages war es soweit. Es war ein junger Fühlingstag. Soldaten kamen auf unseren Hof. Sie waren nicht allein. Nein, sie hatten Pferde im Schlepptau. Pferde, die elendiger nicht hätten sein können. Gespannt vor einer schweren Kanonen. Ihnen allen sah man das Leid an. Bein manchen meinte man, sie wären nur noch eine ferngesteuerte Hülle ... sowohl Pferde, als auch Soldaten.


"Und Fehler Nummer Drei: Sie wollten mich brechen."

In Kriegszeiten, ist es Offizieren erlaubt, alles zu nehmen was sie brauchen. Jeder Bürger muss bürgen. So mussten auch wir bürgen. Die Tage vergingen, unser guter alter Bauer kümmterte sich um die Gäste. Ja, es waren Gäste. Solange sie ihre Waffen nicht gegen ihn erhoben, sie ablegten, waren sie für ihn Gäste. Die Pferde wurden aufgepäppelt, zumindest versuchte er es, den Soldaten gab er Mahlzeiten. Er hatte sie offen und herzlich aufgenommen und Sie, sie haben sein Vertrauen missbraucht!
Eines der Pferde musste erschossen werden und da nahmen sie mich. Es wurde laut geschimpft, geflucht und diskutiert und alles endete damit, dass nicht nur ein Pferd starb. Bastarde! Ihr werdet es noch büßen! So gingen wir auf die Barrikaden, zusammen. Ich und meine Freundin. Und wir raubten ihnen, was sie wie Dreck behandelt hatten. Raubten ihnen dass, was ihr Fortkommen gesichert hatte. Zusammen waren wir losgezogen, zu siebt um genau zu sein hatten wir angefangen unseren eigenen Weg zu bekämpfen. Viel geschah in dieser Zeit, doch eines war immer gleich geblieben, mein Wille! Mein Temperament und meine Entschlossenheit..


"Und so wurde aus Pepona, Drag."

Denn ich werde für die Freedom Fighters Kämpfen!
Und ich werde in den Kampf ziehen, für den Frieden.

Played by Isabella
Doch meine Hufe erhebe ich nur im Letzten Augenblick, meines Gleichen gegenüber.

"Denn das Donnern in den Ohren wird ein Ende finden!"
Nach oben Nach unten
Anthony O'Connor
Super Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 26.06.11
Jungfrau Pferd
Alter : 28

Charakter
Alter: 6 1/2
Beruf:
Charaktereigenschaften:

BeitragThema: Re: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   So 18 März 2012 - 19:45

Sehr schöner und interessanter Charakter :) Gefällt mir endlich mehr Stuten-power hier :)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   So 18 März 2012 - 19:47

Danke!
Ich freu mich schon auf die ersten Plays hier. ;)
Nach oben Nach unten
Daredevil
Leittier
avatar

Anzahl der Beiträge : 1236
Anmeldedatum : 16.06.11
Steinbock Drache
Ort : daheim
Alter : 29
Laune : :3
Bildquelle : Cristian Belieber

Steckbrief : Daredevils Stecki
Beziehungen : Beziehungsbogen

Charakter
Alter: 26 Jahre alt
Beruf:
Charaktereigenschaften:

BeitragThema: Re: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   Di 20 März 2012 - 10:27

So... als erstes muss ich sagen...

OMFOP!!!!
So ein wunderschönes Pferd *_____________________*

*räusper*
Toller Charakterbogen! Sollte ich mir ne Scheibe von abschneiden xD Willkommen

.......................................................................


Wichtige Links->  FAQ | Regeln | Vor der Anmeldung

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://songoffreedom.forumieren.com
♕ Wenzel
Leittier
avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 26.06.11
Fische Schlange
Ort : Steiermark|Österreich
Alter : 29

Charakter
Alter: 7Jahre
Beruf:
Charaktereigenschaften:

BeitragThema: Re: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   Mi 21 März 2012 - 20:39

und ich dachte..........Drag wäre eindeutig ein Hengst XD ich meine der Name hört sich so........männlich an,oder sprichst du ihn vllt anders aus,aber auch egal
jedenfalls ist sie wohl ein starker gegensatz zu wenzel,bin mal neugierig was da raus kommt :3

.......................................................................


sexywenzel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   Fr 23 März 2012 - 14:36

Ich bin eigentlich eine absolute Hengst-Playerin, deswegen sind auch ab und meine Stutennamen etwas seltsam. *g* (Genauso wie die Stuten an sich. *donk*)
Aber sie hieß ja auch früher Pepona, von demher. ;)

Oh ja, des köntte wirklich interessant werden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Drag - Denn ich bin der Widerstand!   

Nach oben Nach unten
 
Drag - Denn ich bin der Widerstand!
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
♪♫SФЛG ФŦ ŦЯΞΞÐФM♫♪ ::  :: Charaktere-
Gehe zu: